Was ist in der Provence sehenswert?

Was ist in der Provence sehenswert?

Avignon war einst Sitz des Papsttums, wurde aber bis zum 18. Jahrhundert vom Papst kontrolliert. Im historischen Zentrum befindet sich der Papstpalast, eines der bedeutendsten gotischen Gebäude des Mittelalters in Europa. Auch die Kathedrale von Avignon, die zwischen dem 13. und 12. Die Provence beherbergt vielfältige Landschaften, darunter die Region Luberon. Hier blicken hochgelegene Dörfer auf üppige Täler und flache, landwirtschaftlich genutzte Flächen erheben sich an den Hängen der Berge.

Chapelle du Rosaire

Sie sollten die Chapelle du Rosaire in Vence, Frankreich, besuchen, die oft als “Matisse-Kapelle” bezeichnet wird. Diese wunderschöne, dem Dominikanerorden geweihte Kirche wurde vom Künstler Henri Matisse gestaltet. Ihre kunstvoll gestaltete Kuppel und ihre Innenausstattung machen sie zu einem Muss auf jeder Reise in die Provence.

Im Inneren der Chapelle du Rosaire finden sich zahlreiche Werke von Matisse. Seine Buntglasfenster zeigen die Sonne, Kakteen und den Himmel der Riviera. Zwei der Fenster stellen den Baum des Lebens dar. Der Rest des Innenraums ist weiß. Die Kapelle ist von Montag bis Samstag geöffnet.

Die Chapelle du Rosaire ist ein weltberühmtes Kunstwerk in Vence. Sie wurde von Henri Matisse entworfen und zwischen 1948 und 1951 erbaut. Die Besucher können die herrlichen Glasfenster und eine Galerie mit den Originalplänen bewundern. Es liegt nur fünf bis zehn Minuten Fußweg vom Stadtzentrum entfernt.

Chateau Saint-Martin & Spa

Wenn Sie auf der Suche nach einem Luxushotel in romantischer Umgebung sind, sollten Sie sich das Chateau Saint-Martin & Spa nicht entgehen lassen. Dieses alte Anwesen liegt auf einem Hügel und bietet einen atemberaubenden Blick auf die umliegende Landschaft und die Côte d’Azur. Das Hotel verfügt über 46 Zimmer und sechs private Villen. Jede bietet ein, zwei oder drei Schlafzimmer und eine atemberaubende Aussicht.

Nur eine kurze Autofahrt entfernt liegt Aureille, ein charmantes Landstädtchen mit provenzalischem Flair und alten Steinhäusern. Es ist ein beliebter Zwischenstopp für Besucher auf dem Weg zum nahe gelegenen Les Baux de Provence. Die mittelalterliche Stadt im Luberon beherbergt alte römische Festungsanlagen, Obstgärten und Olivenhaine.

Manguin Distillery

Wenn Sie Liköre und die provenzalische Kultur lieben, dann ist die Manguin Distillery in der Provence auf jeden Fall einen Besuch wert. Hier können Sie Produkte mit provenzalischen Aromen probieren, darunter ein ausgezeichnetes Eau de Vie für EdV-Anfänger sowie spektakuläre Blumen- und Fruchtliköre. Wenn Sie auf der Insel bleiben, können Sie auch im Café Tulipe eine köstliche Mahlzeit genießen.

Die Destillerie Manguin ist einen Besuch in Aix-en-Provence wert. Die Destillerie befindet sich in der Stadt Gordes und fängt jede Saison mehr als tausend Birnen ein. Sie können auch die Destillerie Manguin besuchen, die Pastis und Branntwein herstellt. Die Brennerei befindet sich in der Nähe der Stadt Aix-en-Provence, wo auch täglich Märkte stattfinden.

Place Saint-Jean de Malte

Dieser Platz ist die Heimat des international bekannten Operntenors Louis-Ferdinand Richelme. Hier findet täglich ein Markt statt, auf dem Sie Käse, Fleisch, Gemüse und vieles mehr kaufen können. Hier können Sie auch provenzalische Spezialitäten probieren.

Die Altstadt mit ihren schattigen Plätzen und eleganten Stadthäusern ist bezaubernd. Hier befindet sich auch ein Atelier von Cezanne. Ein Besuch dieses Museums ist die ideale Gelegenheit, das reiche künstlerische Erbe der Region kennen zu lernen. Jeden ersten Sonntag im Monat bietet das Museum kostenlose Führungen an.

Das Museum war einst das Priorat von St. Johannes von Malta. Seine ständige Sammlung umfasst Gemälde und andere Kunstgegenstände aus dem 16. bis 20. Jahrhundert. Jahrhundert. Es enthält auch Meisterwerke der niederländischen, flämischen und italienischen Schule. Zu Ehren des hundertsten Geburtstags des Malers Paul Cezanne wurde das Museum kürzlich umfassend renoviert und zieht heute jedes Jahr über 180 000 Besucher an.

Gorges du Verdon

Ein Besuch der Verdon-Schlucht im Südosten Frankreichs bietet Ihnen einen atemberaubenden Blick auf das darunter liegende Tal. Der Fluss Verdon hat die Schlucht mit ihren zahlreichen Stromschnellen und Klippen gegraben. Sie können die Schlucht zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkunden oder einfach einen Spaziergang zum Aussichtspunkt Point Sublime unternehmen. Weitere Sehenswürdigkeiten im Regionalpark Verdon sind das Dorf Moustiers-Sainte-Marie und die Kapelle Notre Dame de Beauvoir aus dem 12. Jahrhundert. Die Schluchten beherbergen auch mehrere Museen, unter anderem für Keramik und Töpferei.

Die Gorges du Verdon sind von Cannes, Nizza oder Antibes aus in zweieinhalb Stunden zu erreichen. Ein Besuch lohnt sich im Frühjahr und im Herbst, aber vermeiden Sie die Sommermonate, wenn sich lange Autoschlangen um die Schlucht schlängeln. Am besten ist es, früh zu kommen, um den Menschenmassen zu entgehen.

Parc Ornithologique

Der Parc Ornithologique de Provence ist eines der beliebtesten Vogelbeobachtungsziele in Frankreich. Der 60 Hektar große Park in Pont de Gau beherbergt Hunderte von rosa Flamingos. Der Park bietet eine Fülle von Informationen und Wanderkarten sowie Observatorien und Beobachtungstürme.

Auch im Winter haben Besucher die Möglichkeit, die wunderschönen Vögel der Camargue zu beobachten. Eine Vielzahl von Enten, Adlern und Meisen verbringen den Winter in der Camargue. Während viele Flamingoarten in den Sommermonaten nach Süden ziehen, gibt es auch einige, die in den Wintermonaten in der Camargue bleiben. Die beste Zeit, um Flamingos zu beobachten, ist von Dezember bis März, wenn ihr Gefieder tiefer rosa ist als im Sommer.

Museum Granet

Das Museum Granet ist eine der zahlreichen Kunstgalerien in der Provence, die einen Besuch wert sind. Es zeigt die Werke mehrerer französischer Maler, darunter Van Gogh und Cezanne. Es gibt auch einen Markt im Freien, der einen Besuch wert ist. Hier gibt es eine große Auswahl an Waren, und Sie können lokale Kunst und Kunsthandwerk erwerben sowie die Atmosphäre eines Marktes unter freiem Himmel genießen. Die Provence ist bekannt für ihre schönen Farben, ihr Licht und ihre Landschaften, aber auch für ihr künstlerisches Erbe.

Das Musee Granet in Aix-en-Provence ist für Kunstliebhaber einen Besuch wert. Das Museum beherbergt mehr als 12.000 Kunstwerke aus dem 14. bis 20. Jahrhundert. Hier finden Sie Werke von Cezanne, Rembrandt und Ingres, aber auch Gemälde von Picasso und Dali. Das Museum verfügt auch über Skulpturen und archäologische Räume.

Dörfer

Der Süden Frankreichs ist ein idyllischer Ort für einen Besuch. Sie können die Côte d’Azur oder das Luberon-Tal genießen. Die schönsten Dörfer der Provence sind unberührt und frei von touristischen Fallen. Die meisten Orte hier sind erschwinglich; ein Baguette kann man schon für 75 Centimes kaufen. Goult ist ein malerisches Städtchen, das zu den malerischsten Dörfern der Provence zählt.

Die Stadt Aix-en-Provence ist ein weiterer guter Ausgangspunkt, um die vielen kleineren Dörfer der Provence zu erkunden. Aix wird oft mit Paris verglichen und beherbergt eine der größten Einkaufsstraßen Frankreichs, den Cours Mirabeau. Aix bietet eine viel intimere und zugänglichere Erfahrung als die große Stadt Paris, und es bietet auch traditionelle provenzalische Küche.

Strände

Wenn Sie eine Reise in die Provence planen, ist es wichtig, Ihre Reiseroute entsprechend zu planen. Sie sollten sicherstellen, dass Sie genügend Zeit haben, um die schöne Landschaft und die Strände zu sehen. Sie sollten auch die UNESCO-Welterbestätten in der Region berücksichtigen. Die Stadt Avignon zum Beispiel ist einen Besuch wert. Die Stadt ist reich an Geschichte und beherbergt viele schöne Architekturen. Beliebte Sehenswürdigkeiten sind die Pont d’Avignon, der Papstpalast, die Gärten des Rocher des Doms und der Straßenmarkt Avignon Les Halles.

Die schönsten Strände der Provence sind die, die von Kalksteinfelsen umgeben sind. Einer der berühmtesten ist die Calanque de Sormiou, die etwa 20 Minuten vom Vieux Port der Stadt entfernt liegt. Der Strand hat ein wunderschönes türkisfarbenes Meer und beherbergt viele bunte Boote. Der Strand ist auch hundefreundlich, also bringen Sie Ihren Hund mit! Da es am Strand nur wenige Parkplätze gibt, sollten Sie zu Fuß gehen oder den Bus nehmen.

Kunstausstellungen

Wenn Sie einen schönen Tag in der Provence verbringen möchten, sollten Sie sich ein paar Kunstausstellungen ansehen. Es gibt den ganzen Tag über verschiedene Ausstellungen, die jeweils etwa 30 Minuten dauern. Einige Ausstellungen bieten auch kurze Programme zu anderen Themen an. Die SM’ART, ein jährlich stattfindendes Kunstfestival, zelebriert die berühmte plastische Kunst der Region und unterstreicht die Position der Region als Talentschmiede. Diese Veranstaltung wird von der Stadt Aix-en-Provence und dem Pays d’Aix, einem Zusammenschluss von 36 Gemeinden mit 400.000 Einwohnern, unterstützt. Die Region ist für ihre Kultur bekannt und konzentriert sich auf eine Vielzahl von Aktivitäten, um die Lebensqualität zu verbessern.

Die Alpilles und die Kalksteintürme von Les Baux de Provence bilden eine beeindruckende Kulisse für Künstler. In der Provence können Sie einige der berühmtesten Werke berühmter Künstler besichtigen. Eine der beliebtesten Stätten sind die Carrieres de Lumieres, ein verlassener Steinbruch aus weißem Kalkstein in der Nähe von Les Baux-de-Provence. Die Stätte verfügt über 7.000 m2 Ausstellungsfläche und eine Ton- und Lichtshow.

Ähnliche Themen

Total
0
Aktien
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert